0,99% Finanzielle Freiheit – und wir freuen uns..

Finanzielle Freiheit

Die finanzielle Freiheit ist erreicht! Eine Bilanz.

Kennt ihr diese Blogs, die immer so aufreißende Headlines benutzen um möglichst viele Leser zu bekommen? Wir auch nicht. Doch was es damit auf sich hat und worauf wir eigentlich hinaus wollen… also eins nach dem anderen. Wie bereits in unseren vorherigen Beiträgen lesen konntet haben wir mit unsere finanziellen Freiheit eigentlich bei 0 angefangen und euch direkt mit auf den Weg genommen. Finanzielle Freiheit ist in unseren Augen eine lange Reise die man antreten muss, deren Erreichung an Stichtag X letztlich nur noch das I-Tüpfelchen darstellt. Finanzielle Freiheit beginnt für uns mit der Entscheidung, finanziell frei werden zu wollen (krass, oder?). Und dementsprechend freut es uns, das erste Jahr mit allen Höhen und Tiefen abschließen zu können und mit euch eine erste Bilanz ziehen zu können.

Eine Bilanz über 2016 zur finanziellen Freiheit

Schwerer hätte dieses Jahr für mich vermutlich, finanziell betrachtet, nicht laufen können. Eine Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen und persönlichen Erlebnissen, die auch direkten Einfluss auf meine Lebenssituation und dementsprechend auch meine finanziellen Sparpläne hatte. Du kannst dir das in etwa so vorstellen, als würdest du hoffen dass deine Lieblingsmannschaft gewinnt, diese aber nicht nur verliert, sondern sich auch noch jeder Spieler verletzt, die Mannschaft aufgelöst und gar der ganze Sport an sich verboten wird. Ja, krass oder? (ich sagte schon krass, oder?).

 

Immer diese Probleme..eh..Herausforderungen

Als Vollblut Sportler und Vertriebler konnte ich an solchen Problem ja auch nur die Herausforderung erkennen und bin froh durch diese Feuertaufe mit einem blauen Auge gegangen worden zu sein. Alles in allem habe ich meine persönlichen Ziele nämlich für das erste Jahr weitestgehend erreicht. Bevor wir in die Zahlen einsteigen lies bitte nochmal in unserem Artikel zur finanziellen Freiheit wie und warum wir unser Finanzbilanz angeben.

 

Finanzbilanz 2016

Liquiditätsrücklagen

Ohne jetzt zu sehr auf Fachliteratur rumreiten zu wollen, aber ich denke das gängige Prozedere ist klar:

  • Erst Schulden zurückzahlen
  • 3-6 Monatsgehälter Cach zurück legen
  • Reich werden

Leider war das dieses Jahr aufgrund der oben genannten Achterbahnfahrt an der ein oder anderen Stelle eher ein Durcheinander. Schulden (Kreditkarte, Dispo) kamen und gingen, Erspartes stieg und fiel und alles in allem bin ich natürlich auch noch nicht reicher als jeder andere normale 23 Jährige (achso, ich bin übrigens 23).

Aber ich habe täglich fest an dem Ziel festgehalten. Insgesamt konnte ich so über das Jahr trotzdem 4,7% Rücklagen bilden. Auch wenn das weniger war als geplant, war eines der Gründe, dass ich das Geld umschichten musste in die Kaution für meine Wohnung.


Liquiditätsrücklagen
4,7% vom Jahresbruttolohn – 5,3% weniger als geplant

Geld-Rücklagen

Wie schon erwähnt gibt es noch eine zusätzliche Rücklage, auf die ich natürlich aber erstmal nicht zugreifen werde. Warum erstmal nicht siehst du dann unten bei den Zielen.


Sonstige Rücklagen
2,9% vom Jahresbruttolohn – 2,9% mehr als geplant

Sparpläne

Ein kleiner Exkurs an der Stelle. Ich halte persönlich nicht viel von Sparplänen aufgrund der wenigen Flexibilität und meist geringen Rendite aufgrund der hohen Sicherheit. Sicherlich haben solche Pläne gerade mit Blick auf finanzielle Sicherheit ihre Berechtigung. Aber ich bin 23. Ich denke so „sichere“ Pläne machen erst später Sinn. Ich habe aber eine Berufsunfähigkeitversicherung (wie du hoffentlich auch??). Diese ist gekoppelt an eine Rürüp Basisrente. Das hat den Vorteil, dass diese für mich steuerlich absetzbar ist. Das schöne ist, dass ich auf diese keinen Einfluss habe. Sie wird halt monatlich abgebucht. Ob ich will oder nicht. Hat den großen Vorteil, dass diese aber sehr berechenbar ist.


Einlagen in Sparpläne
3,6% vom Jahresbruttolohn – wie geplant

 


Zusammenfassung

Ja du siehst, alles sehr überschaubar. Noch keine Depotumverteilung, keine Verluste, keine Gewinne, keine großen Sprünge. Aber hey, das ist das erste Jahr! Und dafür war es insgesamt wirklich gut. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist getan und darauf kann man nächstes Jahr mit der positiven Energie aufbauen. Und im kommenden Jahr wird es auch um einiges interessanter!

Der vollständigkeithalber aber dennoch eine Übersicht zu meiner finanziellen Freiheit nach 2016:


Zusammenfassung
Geldrücklagen  3,6% vom Jahresbruttolohn
Einlagen in Sparplänen  2,9% vom Jahresbruttolohn
Einlagen in Kaution 3,6% vom Jahresbruttolohn
Gesamtersparnis 11,2% vom Jahresbruttolohn

Prozentual entspricht das in etwa der finanziellen Freiheit nach unseren Zielen von 0,99%

 

0,99% .. ernsthaft?

Es mag nicht viel klingen und rein rechnerisch sprechen wir von 100 Jahren um 99% zu erreichen. Aber. Und jetzt kommt das große aber. Finanzielle Freiheit verläuft nicht linear. Besonders partizipieren wir hier an der Rendite bzw. der Renditenrendite. Jeder gesammelte Euro und jedes gesammelte Prozentchen erreicht neue gesammelte Euro und neue Prozentchen.

Später raus werden die 0,99% vielleicht 5-6% vom Gesamtvermögen ausmachen.  Wie das funktioniert und wie das geht beschreiben wir in folgenden Artikeln zur finanziellen Freiheit.

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.

– Poeteus

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem ersten Jahr und freue mich nun weiter an meinen folgenden Zielen arbeiten zu können. Glaubt mir, 2017 wird auch für dich als Leser interessanter.

Kurzfristige Ziele 2017:

  • Sparrate 2017 auf 20% erhöhen
  • Liquide Mittel in Aktiendepot umschichten

Langfristige Ziele 3-5 Jahre:

  • 4 Zimmer Eigentumswohnung erwerben
  • Erstes passives Einkommen generieren

 

Lade dir jetzt die Excel kostenlos herunter und vergleiche es mit deinem Gehalt/Ersparnis

 

 

Viele Grüße

Prince

H2Prince

H2Prince

Autor und Gründer bei Investierte-Freiheit.de
Mein Name ist H2Prince und ich bin Gründer und Autor auf investierte Freiheit. Ich interessiere mich seit 2013 für Finanzen und habe ambitionierte Ziele was meine finanzielle Freiheit angeht. Dabei sollte der Spaß, die Ernsthaftigkeit und das eigentliche Leben aber nicht zu kurz kommen. Ich bin sarkastisch, ironisch, aber immer auch ganz nett.

Hauptberuflich arbeite ich als Account Manager in der D-A-CH Region, treibe Sport und bin alleinerziehender Vater.
H2Prince

Letzte Artikel von H2Prince (Alle anzeigen)

No votes yet.
Please wait...

1 Kommentar

  1. Ein ganz toller Artikel mit sehr guten und wichtigen Informationen. Für den ein oder anderen sicherlich eine sehr große Hilfe, zumal das Thema finanzielle Freiiheit doch vom größeren Interresse ist.

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.